Andalusien

(Spanien)

 

5. - 12. April 2019

 

Beschreibung Andalusien Quelle: Wikipedia

Andalusien (spanisch Andalucía ist von den 17 autonomen Gemeinschaften Spaniens die südlichste, die auf dem europäischen Festland liegt. Andalusien grenzt im Norden an Kastilien-La Mancha und an die Extremadura, im Osten an Murcia, im Süden an das Mittelmeer, das britische Überseegebiet Gibraltar und den Atlantischen Ozean sowie im Westen an Portugal. Die Hauptstadt Andalusiens ist Sevilla.

 

Mit rund 8,44 Millionen Einwohnern ist Andalusien die bevölkerungsreichste autonome Gemeinschaft Spaniens. Ausserdem weist Andalusien die zweitgrösste Fläche unter den autonomen Gemeinschaften Spaniens auf.

 

Die bedeutendsten Naturräume Andalusiens sind die südliche Abdachung der Sierra Morena, das Becken des Guadalquivir und die Betische Kordillere, zu der die Sierra Nevada gehört. Der Campo de Gibraltar, mit dem Felsen von Gibraltar bildet den südlichsten Teil des europäischen Festlandes. Bei Tarifa, der südlichsten Stadt, liegen Europa und Afrika nur 14 Kilometer voneinander entfernt, getrennt durch die Strasse von Gibraltar.

 

Andalusien war in der Vergangenheit oft umkämpft. Es kam daher zu vielfältigen kulturellen Einflüssen, wie zum Beispiel durch die Araber oder die Römer. 

 

Bekannt ist die Region auch durch ihre Musik, den Flamenco.

 

 

Ausgangspunkt

Finca Duende
Carretera Barrio Nuevo 110
ES-11149 Conil de la Frontera (Barrio Nuevo / El Colorado)

Mobil: +34 683 573 380
www.fincaduende.com

Karte und Fotos können durch anklicken vergrössert werden

Edith Muff / Karl Weibel

Baselmattweg 211b

CH - 4123 Allschwil